Sonntag, 31. Juli 2016

Tiramisu-Eis

...mit in Kokosöl gebratenen Aprikosen




Seitdem die liebe Helga, meine attraktive und zuverlässige Küchenhilfe aus dem Hause Kitchen Aid, Zuwachs in Form der tollen Eismaschine bekommen hat, tauche ich nach und nach in die unendlichen Weiten der Eiskreationen ein. Und da gibt es so einiges, was noch ausprobiert werden will.

Das erste Eis, das ich in meiner Eismaschine zubereitet habe war dieses wirklich einfache Chefkoch-Rezept. Und dieses Rezept war quasi auch die Grundlage für dieses Tiramisu-Eis. 


Zutaten:


  • 200 g Mascarpone
  • 200 ml Milch
  • 300 ml Sahne
  • 120 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Löffelbiskuits
  • 50 ml Espresso, abgekühlt
  • 6 EL Amaretto
  • frische Aprikosen
  • etwas Kokosöl
  • etwas Kokosblütenzucker
  • etwas Kakao



Milch und Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote dazu geben. Einmal aufkochen lassen.

Den Mascarpone dazu geben und noch einmal aufkochen lassen. Den Topf anschließend vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen. Die Vanilleschote entfernen.

Die Sahne halbsteif schlagen und unter die erkaltete Eismasse heben. Das Ganze dann für ca. 25 Minuten ins Gefrierfach stellen.

In der Zwischenzeit die Löffelbiskuits grob hacken und diese zusammen mit Espresso und Amaretto mischen, so dass eine krümelige Masse entsteht.

Die gekühlte Eismasse anschließend in die Eismaschine geben und auf Stufe 2 für ca. 25 Minuten rühren lassen. Dabei nach und nach die Keksbrösel dazu geben. 

Das Eis danach in ein passendes Gefäß umfüllen und in den Froster stellen.

Vorm Servieren die Aprikosen waschen, entkernen und vierteln. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Aprikosen darin braten, bis sie etwas Farbe angenommen haben. 

Die Aprikosen anschließend auf einem Teller anrichten und mit etwas Kokosblütenzucker bestreuen. Eis dazu geben und dieses mit ein klein wenig Kakao bestäuben.