Sonntag, 6. Juli 2014

Erdbeerbowle á la Sansibar

Ja, Mr. Spoon hat sich gestern mächtig ins Zeug gelegt und diese leckere Bowle für uns gezaubert. 🍹

Bei der Zubereitung der Bowle hat er sich dabei ganz genau an das Originalrezept gehalten, das uns in der Sansibar auf Sylt so gut geschmeckt hat. 

Seine Ankündigung, diese Bowle zubereiten zu wollen, kam überraschend. Hatte er einfach Lust auf einen coolen Drink? Wollte er auf den Sieg unserer Nationalmannschaft und das Erreichen des Halbfinales anstoßen? Oder (und davon gehe ich aus!!!) wollte er uns einfach in Urlaubsstimmung versetzen und an unsere schönen Tage auf Sylt erinnern? 😊

Ach ja, eigentlich ist der Urlaub ja noch gar nicht sooo lange her, aber irgendwie könnt ich schon wieder. Vor meinem geistigen Auge sehe ich uns ganz entspannt und Erdbeerbowle schlürfend im legendären Strandlokal sitzen. Füße im Sand, Wind um die Ohren und Meeresrauschen im Hintergrund... JA, das will ich... Jetzt! Sofort!


Das Rezept für die Bowle war in einer Sonderausgabe der Zeitschrift LECKER, in der ausschließlich Rezepte der Sansibar abgedruckt wurden.




Zutaten für ca. 4 Gläser:
  • 500 g Erdbeeren, halbiert oder geviertelt 
  • 100 g Zucker 
  • 250 ml Weiß- oder Rosewein, eisgekühlt 
  • 125 ml Erdbeerwein, eisgkühlt 
  • 1/2 Flasche Prosecco, eisgekühlt 
  • frische Minze



Die Erdbeeren mit dem Zucker mischen und mindestens eine Stunde ziehen lassen, bis sich Saft gebildet hat.

Die Weine zu den Erdbeeren geben und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Weingläser etwa halbvoll mit der Erdbeer-Wein-Mischung füllen, mit Prosecco auffüllen und mit Minze garnieren.

Und dann ganz gemütlich auf die Terrasse setzen, genüsslich Bowle trinken und vom nächsten Urlaub träumen... Darauf stoßen wir gerne an, PROST !!








Kommentare:

  1. Bowlenrezepte kann man nie genug haben! Klingt nach einem leckeren Rezept, jetzt muss ich nur noch irgendwie an Erdbeerwein kommen oder ich probiere es ohne... ;-) Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca, vielen Dank für den netten Kommentar. Ich dachte auch, dass es schwierig wäre, den Erdbeerwein zu finden. Und dann stand er tatsächlich beim kleinen Edeka-Laden um die Ecke im Weinregal... ;-)
      Liebe Grüße, Kirsten

      Löschen