Sonntag, 5. Oktober 2014

Zucchini-Frischkäse-Tarte





Ich freue mich immer wieder wie Bolle, wenn ich beim Durchstöbern der vielen, wunderbaren Foodblogs auf Rezepte stoße, die mich sofort zum Nachmachen animieren. Ja, ich gebe zu, meine bereits mehr als umfangreiche TO-COOK-LISTE erweitert sich dadurch fast täglich, aber ich kann mich gegen neue Inspirationen und Ideen nunmal nicht wehren...

Als ich vor einiger Zeit auf Majas tollem Blog moey's kitchen dieses Zucchini-Ziegenkäse-Tarte-Rezept entdeckt habe, war klar, dass ich diese Tarte unbedingt probieren will... Zumal ich mir gerade eine rechteckige Tarteform mit Hebeboden angeschafft hatte, die unbedingt eingeweiht werden sollte.

Gut, da war natürlich das "Problem" mit dem Ziegenfrischkäse, den Mr. Spoon so gar nicht mag.... Na ja, das Problemchen ließ sich zum Glück schnell beheben und so entstand ich mit ein paar kleinen Veränderungen meine Variante dieser superleckeren Tarte.



Zutaten Boden

  • 110 g Mehl
  • 30 g Parmesan, frisch gerieben
  • 2 Zweige Rosmarin, fein gehackt
  • 60 g Doppelrahmfrischkäse
  • 60 g kalte Butter in Stückchen
  • 1/2 TL mediterranes Kräuter-Meersalz
  • 1/2 TL weißer Balsamico-Essig


Zutaten Belag
  • 80 g Doppelrahmfrischkäse
  • 80 g saure Sahne
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL getr. Oregano
  • 1 kleine Zucchini
  • mediterranes Kräuter-Meersalz
  • schwarzer Pfeffer


Die Teigzutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Anschließend den Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tarteform gut mit Butter einfetten.

Den Teig mit etwas Mehl ca. 3 mm dünn ausrollen, in die Tarteform geben und den Boden und die Seiten gut andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Form dann in den Kühlschrank stellen.

Jetzt kann die Füllung zubereitet werden. Dafür Frischkäse, saure Sahne und Ei verquirlen. Die Knoblauchzehe dazupressen sowie Oregano, Pfeffer und Salz hinzufügen. 

Die Enden der nicht geschälten Zucchini abschneiden. Die Zucchini längs mit einem Sparschäler in sehr dünne Schneiden hobeln.

Die Tarteform aus dem Kühlschrank nehmen und die Füllung auf dem Teig verteilen. Die Zucchinistreifen der Länge nach auf die Füllung legen. Die Scheiben sollen dabei leicht überlappen. Zum Schluss noch etwas frischen Pfeffer auf die Zucchini mahlen.

Die Tarte auf der mittleren Schiene des Ofens ca. 30 - 35 Minuten backen und danach kurz auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und am Besten lauwarm genießen!





Mittlerweile haben wir uns diesen Leckerbissen schon oft schmecken lassen und danken Maja von moey's kitchen für das schöne Rezept!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen